Griechenland Urlaub

Ein Griechenland Urlaub eignet sich für jeden.

Egal, ob Single, Pärchen oder Familie: Ein Urlaub in Griechenland deckt alles ab, was man sich von einer Reise verspricht. 
Im Sommer herrschen in Griechenland angenehm warme Temperaturen, die dafür sorgen, dass man genügend Sonne und Farbe für die nächsten Wochen und Monate tankt. Die Strände laden dazu ein sich hinzulegen und die Seele baumeln zu lassen und sollte es einem doch einmal zu heiß werden, bieten das Mittelmeer, das kretische – oder das ägäische Meer eine willkommene Abkühlung. 
Doch ein Griechenland Urlaub muss nicht ausschließlich aus Strand und Meer bestehen, denn auch die Natur mit ihren Bergen. Tälern und Schluchten lädt zum Wandern und Abenteuern erleben ein. 

Griechische Inseln machen den Satz „Venedig sehen und sterben“ vergessen.

Venedig ist mit Sicherheit eine sehenswerte Stadt, aber die griechischen Inseln haben ihr mit ihrer atemberaubenden Schönheit einiges voraus. 
Sehr beliebte Inseln sind zum Beispiel : Kreta, Rhodos und Korfu. Natürlich gibt es noch weitaus mehr und jede einzelne hat ihren ganz besonderen Reiz und ihre eigenen Vorzüge. 

Kreta ist die größte griechische Insel und deckt im Prinzip alles ab, was man sich von seinen Ferien verspricht. Es ist die sonnigste Insel im Mittelmeer und die Temperaturen sind wie für einen Strand- und Badeurlaub gemacht. Doch auch Menschen, die gerne Wandern gehen und sich an anderen Landschaften und ihrer Vegetation erfreuen, kommen hier nicht zu kurz. Hier darf die Samaria Schlucht natürlich nicht unerwähnt bleiben. Mit einer Länge von ca. 17 Kilometern gehört sie zu den längsten Schluchten Europas und zieht tausende Touristen in ihren Bann. Eingeschlossen von 600 Metern hohen Felswänden führt ein Wanderweg innerhalb der Schlucht entlang, der wirklich jeden Menschen staunen lässt. Ein besonderer Hingucker ist hier die engste Stelle der Samaria Schlucht, die so genannte „Eiserne Pforte“, die gerade einmal einen Durchlass von drei Metern aufweisen. Wer Glück hat, bekommt die kretische Bergziege, genannt „Kri-Kri“, zu Gesicht, die es tatsächlich fertig bringt an diesen fast senkrechten Felswänden Halt zu finden. 

Korfu ist die zweitgrößte griechische Insel und ein geschätztes Ziel bei Menschen, die sich für einen Griechenland Urlaubentscheiden. Ein besonderer Anlaufpunkt hier zum Beispiel das Achilleion, benannt nach dem griechischen Helden Achilles, ein Schloss, das 1892 erbaut wurde. Darüber hinaus verpflichtet einen das verlassene Dorf Paléo Períthia fast schon zu einem Besuch, da es interessante Einblicke in das Leben der Fischer gibt, die dort einst lebten. Sollte man sich nach mehr Ruhe und Unberührtheit sehnen, bietet der Korissions-See ein Fleckchen Landschaft, das ein Naturschutzgebiet ist. Wem der Sinn nach Kunst und Kultur steht, sollte einen Besuch im Byzantinischen Museum nicht versäumen, wo es Werke zu bestaunen gibt, die teilweise um die 600 Jahre alt sind. 

Rhodos ist die viertgrößte Insel Griechenlands und unter Touristen ein sehr beliebtes Ziel. Natürlich gibt es auch hier tolle Strände, die am ägäischen Meeres gelegen sind. Darüber hinaus hat Rhodos viele Sehenswürdigkeit zu bieten, wie zum Beispiel den Großmeisterpalast, der zu sich zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen darf. Das Gebäude wurde bereits im 14. Jahrhundert erbaut, ist heute aber zu großen Teilen restauriert beziehungsweise neu erbaut worden. Des Weiteren dürfen auf der Liste der Besucher von Rhodos die Halbinsel Prasonisi und das Schmetterlingstal nicht fehlen. Die Halbinsel stellt eine Oase für Surfer dar, weil es hier besonders windig ist und die Wellen für die Sportler eine optimale Höhe erreichen. Das Schmetterlingstal trägt diesen Namen natürlich nicht ohne Grund, denn hier fliegen verschiedenste Arten der schön anzusehenden Insekten durch die Lüfte und machen es sich auf den Felswänden gemütlich. 

Griechische Inseln sind immer eine Reise wert.

Selbstverständlich hat auch die griechische Festland vieles zu bieten, aber die Inseln machen den Urlaub in diesem großartigen Land erst zu etwas ganz Besonderem. 
Die Gastfreundlichkeit der Inselbewohner und ihre Spezialisierung auf Touristen gestalten den Aufenthalt so angenehm, wie man es sich nur vorstellen kann. Trotzdem bekommt man gute Einblicke in die griechische Kultur, Geschichte und in die Natur sowieso. 
Natürlich waren die Beispiele der oben genannten Inseln und der dort gebotenen Sehenswürdigkeiten nur ein winziger Bruchteil von dem, was ein Griechenland Urlaub einem zu bieten hat. Alles in allem sind griechische Inseln immer eine Reise wert und die Ferien bei bestem Wetter im Süden Europas zu verbringen eine gute Idee. Egal, ob man nun Single, Pärchen oder eine Familie ist.